Über uns

Das Regattasegeln ist unsere Leidenschaft! Wir beim Bootsservice V&S GmbH haben unser Hobby daher zum Beruf gemacht und können somit unseren Kunden hochwertige Regattaboote und Freizeitjollen anbieten.

 

Basierend auf unserer Erfahrung und unserem Fachwissen, seit über 40 Jahren / 1975, widmen wir uns dem Import von neuen und gebrauchten Jollen, sowie deren fachgerechten und gründlichen Aufarbeitung durch unseren Bootsbauern. Unser Sortiment an 60 bis 80 gebrauchten Jollen auf ca. 1.000qm ist dabei nicht nur das größte in Deutschland, sondern stellt auch einen repräsentativen Querschnitt durch den Jollenmarkt dar.

 

Sie teilen unsere Leidenschaft des Segelns und sind auf der Suche nach einer Jolle? Dann freuen wir uns, Sie beim Bootsservice V&S in Rosdorf bei Göttingen begrüßen zu dürfen! Gerne beraten wir Sie ausführlich und erteilen Ihnen im Anschluss eine Funktionsgarantie für Ihre neue Jolle!

 

Vor Ankauf oder Agentur prüfen wir sehr genau und wir nehmen längst nicht alle Boote, die man uns anbietet, denn es gibt viel Schrott auf dem Markt, den man nur als Fachmann erkennen kann.

 

 

Auszug aus „Wassersport-Wirtschaft“, dem Magazin für Industrie, Handel und Dienstleistungen – offizielles Organ des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft e.V.

Ausgabe 2/2017 (Mai 2017)

 

 

Darf’s ein bisschen mehr sein?

 

Diversifikation oder doch lieber Spezialisierung? Verschiedene Strategien führen in der Wassersportbranche zu Umsatz. Von Volker Göbner

 

Die Zeiten wundersamer Wachstumsraten sind in der Wassersport-Branche längst vorbei. Wer nicht gerade einen Hype erwischt, muss sich schon genau überlegen, wo in Zeiten großer und vor allem virtueller Konkurrenz noch relativ sichere Zuwachsraten zu erwarten sind. Die einen vergrößern ihr Angebot und ihre Reichweite, andere setzen auf spezielle Produkte oder Dienstleistungen und versuchen dort, einen Schritt schneller und besser zu sein als Mitbewerber. Nicht nur die Konjunktur spielt da eine Rolle, auch Demografie und sogar der Brexit gehören zu den Faktoren, die über Gewinn und Verlust entscheiden.

Die Wassersport-Wirtschaft stellt unterschiedliche Konzepte der Spezialisierung oder Diversifizierung auf dem deutschen Wassersport-Markt.

 

...

Bootsservice V&S: Erfahrener Jollenspezialist

Der Bootsservice V&S in Rosdorf bei Göttingen ist eines der ältesten Jollengeschäfte in Deutschland. 1975 gründeten Rainer Vesting und Dieter Siegmund das Unternehmen – als Regatta-segelnde Studenten, naheliegenderweise an ihrem Studienort. Der Handel ausschließlich mit Jollen – anfangs vor allem neue, heute überwiegend gebrauchte – stand schon damals im Mittelpunkt. Etwa 80 Prozent des Umsatzes entfallen heute auf den Gebrauchtbootbereich sowie Zubehör und gebrauchte Ersatzteile. „Wir beschäftigen Profis, die in unserer Werkstatt die Boote komplett überholen“, erläutert Dieter Siegmund, heute alleiniger Geschäftsführer, die Spezialisierung. Nach Jahrzehnten kenne man die Kinderkrankheiten der GFK-Jollen bestens, etwa das Problem mit dem Mastschacht beim Laser. „Wenn der erstmal wegbricht und das Deck aufreißt, dann ist das ein Totalschaden“, erklärt er weiter. „Jeder Laser bekommt bei uns prophylaktisch diese Mastschacht-Reparatur.“ Der Laser als die weit verbreitetste Jolle, seit ein paar Jahren mit den unterschiedlichen Segelgrößen für ein- und denselben Rumpf, hat beim Bootsservice V&S auch einen großen Umsatzanteil. Zwischen 1.800 und 3.500 Euro muss man dort für einen gebrauchten Laser rechnen, je nach Alter

„Der Markt ist schwieriger geworden“, so Siegmund über die Konkurrenz im Sektor gebrauchter Jollen, vor allem durch eBay. Doch dort sei oft nicht klar, welche Reparaturen noch nötig seien, oder ob eine Jolle vollständig ist. Gleichwohl bedient er sich selbst dieser Plattform, für Ein- sowie Verkauf. Heute wie vor Jahrzehnten kommen die Boote auch aus dem benachbarten Ausland. Seit dem Brexit-Beschluss der Briten kann Siegmund Währungsvorteile gegenüber dem Pfund nutzen, doch sonst sind die Spannen kleiner geworden.

„Wir machen uns viel Mühe, die Boote  technisch zu überholen und zu reparieren“, sagt Siegmund. Von Booten, die bereits als Bastelobjekt angeboten werden, lässt er die Finger – und rät auch jedem Anderen ab. Durch den guten Ruf verkauft er 60 bis 70 Prozent seiner Boote ohne vorherige Besichtigung. „Wir haben auch so gut wie keine Reklamationen“, verspricht er, dass die verkauften Boote technisch und optisch in Ordnung sind. Etwa 80 Jollen, einen repräsentativen Querschnitt, hat der Bootsservice V&S jeweils im Bestand.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bootsservice V & S GmbH | Impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt